Infotag Master Informations- und Wissensmanagement

Am Sonnabend den 17. April fand in der FH Hannover eine Informationsveranstaltung zum Master Informations- und Wissensmanagement statt. Der berufsbegleitende Weiterbildungsmaster wird im Wintersemester 2010 im dritten Jahrgang starten. Zielgruppe der Veranstaltung waren Studieninteressierte, die sich vor Ort aus erster Hand über die Weiterbildungsmöglichkeit informieren wollten.

Nach der Begrüßung durch den Dekan der Fakultät Prof. Dr. Rolf Hüper folgte eine kurze Vorstellung der Fakultät Medien, Information und Design“ und der Abteilung „Information und Kommunikation“ am Standort Expo Plaza, wo das Masterprogramm angesiedelt ist.

Als Koordinatorin übernahm ich die ausführliche Vorstellung des Masterstudiengangs: was ist unter Informations- und Wissensmanagement zu verstehen, welche Zugangsvoraussetzungen sind nötig für den Weiterbildungsmaster, berufsbegleitende Studienorganisation und E-Learning, Prüfungen, Kosten ... Im Verlauf der Präsentation wurden die Fragen der Studieninteressierten durch Dozenten und die anwesenden Master-Studierenden beantwortet. Im Anschluss gaben die Master-Studierenden, die derzeit im 4. Semester studieren, wertvolle Tipps und Hinweise aufgrund ihrer eigenen Erfahrungen weiter. Fragen, wie man die Arbeitszeit reduziert, wie Arbeitgeber zum Studium stehen, welche finanziellen und sonstigen Unterstützungsmöglichkeiten sich realisieren lassen, Lernformen und Zeitmanagement, beantworteten die acht Masterstudierenden umfassend, ehrlich und positiv ermunternd. Sie sind neben dem Studium alle in Funktionen des Informations- und Wissensmanagements tätig, aber bei den unterschiedlichsten Organisationen/Unternehmen und Branchen, haben einen informationswissenschaftlichen Studienabschluss oder sind als Quereinsteiger zum Wissensmanagement gestoßen. Von diesem Erfahrungsschatz profitierten die Teilnehmer – Wissenstransfer life – auch beim Netzwerken während der Mittagspause bei einem kleinen Imbiss.

Danach standen die Studieninhalte im Vordergrund. Studierende und Dozenten gaben am Beispiel von Arbeitsergebnissen und Prüfungsleistungen Einblick in typische Inhalte, Lern- und Prüfungsformen ausgewählter Module. Das Selbstverständnis des Studiengangs, der die drei Säulen des Wissensmanagement „Mensch – Organisation – Technik“ gleichberechtigt und integriert behandelt, wurde verständlich und erlebbar. So gewannen die Studieninteressierten einen Überblick über das Curriculum, das mit nur vier Pflichtmodulen viele Wahlmöglichkeiten und die individuelle Profilbildung eröffnet.

Das positive Feedback zur Veranstaltung hebt besonders die Auskunft aus erster Quelle – von überzeugten und überzeugenden Masterstudierenden - hervor.


Weniger wohl gesonnen waren uns die Naturgewalten: die Flugausfälle wegen der Vulkanaschewolke hinderten sowohl die Gast-Referentin Gabriele Vollmar als auch einige Interessenten an der Reise nach Hannover. Aber auch wer nicht am Master-Infotag teilnehmen konnte, findet ausführliche Informations- und Beratungsmöglichkeiten vor. Neben den Informationen auf der Website

(www.fh-hannover.de/f3) können sich Interessenten per Mail an die Koordinatorin wenden und auch Masterstudierende und Absolventen sind in die Beratung aus studentischer Perspektive eingebunden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0