G. Behm-Steidel (2012)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Professorin für Informations- und Wissensmanagement

an der Hochschule Hannover

 

Coaching & Beratung,

Lernlift

 

Prof. Dr. Gudrun Behm-Steidel

"Coaching ist zu 80 Prozent implizites Wissen und zu 20 Prozent explizites Wissen"   (Sabine Asgodom)

Aktuelles

Coaching-Termine jetzt einfach online buchen!

Do

25

Aug

2016

Planen ist gut - Ziele erreichen auch!

Mag sein, dass das in den Ohren vieler Menschen merkwürdig klingt. Für mich ist es heute ein wichtiges Statement.

 

Ich bin ein Mensch, der wirklich GERNE plant. Gerne nehme ich mir Projekte vor, plane das Semester, Lehrveranstaltunge, Exkursionen, überlege zu welche Tagungen ich fahre. Ich führe einen verlässlichen Kalender auf den ich jederzeit Zugriff habe und da ist alles erfasst: Berufliches, Coaching-Termine, Privates, Auszeiten usw.

Zeitdruck ist mir verhasst und ich bin heute (das war lange Zeit anders) bei Veröffentlichungen, Einreichungen und mit Vorbereitungen für Veranstaltungen meist vorzeitig fertig.

 

Planen heisst für mich aber auch nicht ver-planen! Ich liebe es mir kurzfristig spontane Ziele für den Tag zu setzen. Langfristige Pläne und Ziele entwickle ich eher in meinen Auszeiten.

 

Mit dieser Arbeits- und Lebensweise verbringe ich einen Großteil meines Denkens und Lebens in der Zukunft. Da das mit einer Haltung von Neugier und Vorfreude verbunden ist, finde ich das angenehm. Diese Pläne und Ziele sind für mich "angestrebte Möglichkeiten" - kein Gesetz! Wenn es sich anders entwicklet, schaue ich was besser in meine große Zielrichtung passt. Ein Plan B ist schnell aufgestellt oder Plan A wird angepasst.

 

In Coachings bestärke ich meine Klienten oft, dass Sie das Erreichen ihres Ziels auch auskosten und feiern. Warum erinnere ich sie daran? Natürlich weil sie es verdient haben und stolz auf die Entwicklungsschritte sein können.

Und wie mache ich es selbst? Meist steht da noch andere Arbeit an oder das nächste Projekt wartet schon und schnell ist das erreichte Ziel nichts besonderes mehr.

 

Ja, eigentlich könnte ich jetzt auch mal verschnaufen und mich über den fertigen Artikel freuen. Und nicht nur über den. Genau betrachtet gibt es eine Menge erreichter Ziele in der Gegenwart. Ja, ich kann dankbar und stolz sein. Mir geht es heute wieder sehr gut, die große Krise ist überwunden und zusammen mit meinen Mann habe mir auf Lanzarote einen Traum erfüllt. In meiner Arbeit als Professorin und Coach vereine ich das Beste aus beiden Welten und für die nächste Lebensphase schmiede ich schon eifrig Pläne.

 

Also feiere ich JETZT das Erreichte und freue mich an der Gegenwart. Mit dem Blick aufs Meer fällt mir das gar nicht schwer!

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Ich freue mich, wenn Sie diese Informationen teilen!